Ein am Ende verdienter Sieg für die Gäste, die ihre Chancen besser nutzten.
Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, doch musste Behringens Keeper Sascha Hühn in der 25. Minute einen Elfmeter vom ansonsten guten zweifachen Torschützen Danny Flügel parieren, um das 0:0 zur Pause zu halten. Nach dem Wiederanpfiff bekamen die Gäste Oberwasser, setzten sich öfter in den Zweikämpfen durch und waren deutlich gefährlicher im Spiel nach vorn. So fielen folgerichtig auch die Treffer: Danny Flügel besorgte in der 65. Minute das 0:1 und in der 86. Minute den Endstand.
In der 88. Minute hatten die Gastgeber, die bis dahin keine nennenswerte Chance zuwege brachten, noch die einzige hochkarätige Möglichkeit zum Anschluss, doch Jan Wiegand traf nur den Pfosten.

Quelle: Thüringer Allgemeine vom 10.05.2016

Go to top